Stripping-Operationen

Informationen
Am Rosenmontag bleibt unsere Praxis geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Öffnungszeiten Offene Sprechstunde:07.45-08.00 Uhr
Mo - Fr:08.00-12.00 Uhr
Mo & Do:14.00-18.30 Uhr
Di:14.00-17.00 Uhr

Kontakt

Stripping-Operationen

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung in der Durchführung effektiver Krampfader- Behandlungen. Bei langstreckigen Varizen kommt meist die bewährte Stripping-Operation zur Anwendung. Dabei wird die erkrankte Stammvene mit einer Sonde teilweise oder vollständig aus dem Bein gezogen.

Im Anschluss an die „Stripping“- Methode wird meistens noch zusätzlich eine Miniphlebektomie (Entfernung von geschlängelten Krampfadern mittels kleinster Hautschnitte) durchgeführt. Oft ist die Kombination mit einer Verödungsbehandlung sinnvoll. Dieser Eingriff wird von uns ambulant in der Operationsabteilung des Venenzentrums oder stationär in unserer Belegabteilung im Kreiskrankenhaus Emmendingen durchgeführt.

Da wir alle neuen Verfahren in der Praxis zur Verfügung haben, können wir die beste und sinnvollste Therapie für die jeweilige Krampfader empfehlen.

Weitere Informationen

    • Beim Venenstripping entfernt ein Arzt des Venenzentrums die Krampfader mit einer Sonde, die er in die erweiterte Stammvene einführt.

 

    • Heute ist das stadiengerechte Stripping üblich, d.h. es werden nur die Abschnitte der Stammvene gezogen, die krankhaft erweitert sind. Es erfolgt also keine OP vom Innenknöchel aus!

 

    • Wir bevorzugen wenn möglich das invaginierende Stripping, da dieses Verfahren wesentlich schonender ist.

Informieren Sie sich über unsere Verfahren zur Krampfaderbehandlung

Buchen Sie jetzt einen Termin