Ulcus cruris

Liebe Patientinnen und Patienten,

trotz Lockerungen in der Coronakrise bleiben weitere Besonderheiten in unserer Praxis bis auf weiteres bestehen. Diese betreffen die Maskenpflicht sowie die Abstands- und Hygieneregeln.

Bitte informieren Sie sich hierzu im Detail auf der Seite Aktuelles.

Operationstermine, Notfälle, Beschwerdepatienten und OP-Nachschauen werden in gewohnter Weise behandelt.

Außerdem bieten wir zusätzlich Video-Sprechzeiten für Haut- und Lipödem Patienten/innen an. Die Video-Sprechzeiten sind: Mo.: 8:00 – 9:00 Uhr (Haut) und Di.: 14:15 – 15:00 Uhr (Lipödem). Bitte buchen Sie einen Termin über unseren Online-Kalender.

Wir tun alles, um mit Ihnen gemeinsam durch die schwierigen Zeiten zu kommen. Bitte helfen Sie mit.

Öffnungszeiten Offene Sprechstunde:07.45-08.00 Uhr
Mo - Fr:08.00-12.00 Uhr
Mo & Do:14.00-18.30 Uhr
Di:14.00-17.00 Uhr

Kontakt

Ulcus cruris

Das Ulcus cruris ist ein Geschwür bzw. eine Wunde am Unterschenkel, im Volksmund auch „offenes Bein“ genannt. Mit Abstand die häufigste Ursache eines Ulcus cruris ist ein Venenleiden, z.B. Krampfadern. Heilt eine Wunde am Unterschenkel oder Fuß innerhalb von 4 Wochen nicht ab, ist immer eine Untersuchung der Venen angeraten.

Das Venenzentrum Freiburg ist auf die Behandlung des Ulcus cruris spezialisiert. Hierfür bieten wir eine Spezialsprechstunde an. Durch die Behandlung der Ursache der Wunde (meistens Krampfadern) und durch die konservative Wundbehandlung mit modernen Wundauflagen sowie einer Kompressionstherapie, können die meisten auch schon lange bestehenden Wunden zur Abheilung gebracht werden.

Weitere Informationen

Bestehen Wunden länger als 3 Monate, sprechen wir von einem chronischen Ulcus cruris. Kommt es trotz einer konservativen Therapie nicht zu einem Abheilen des chronischen Ulcus cruris, haben wir die Möglichkeit durch schonende moderne Ulcus-Chirurgie die Wunde zur Heilung zu bringen (Shaving und Meshgraft Deckung).

Diesen Eingriff führen wir als Belegarzt im Kreiskrankenhaus Emmendingen durch. Hierbei wird das narbige Gewebe, das die Abheilung der Wunde verhindert, schonend abgetragen und die nun frische Wunde mit eigener Haut gedeckt. An der Hautentnahmestelle verbleibt eine Schürfung, die gut abheilt.

Informieren Sie sich über unsere Verfahren zur Krampfaderbehandlung

Buchen Sie jetzt einen Termin